· 

NORWEGEN hat gewählt

Es ist in diesem Jahr selten geworden, dass sich die Fanfavoriten in den einzelnen Vorentscheidungen auch wirklich durchsetzen - teils ärgerlich, teils aber auch verständlich.

 

In NORWEGEN sieht es da aber anders aus:

Wie schon im Vorjahr, wurde auch 2019 ein Finale mit drei Runden ausgetragen. Alle zehn Teilnehmer wurden in der ersten Abstimmungsrunde durch 50 % internationales Juryvoting und durch 50 % Televoting bewertet. Bei den Jurybewertungen erhielt D'Sound vier mal, Adrian Jørgensen 3 mal und Anna-Lisa Kumoji, Mørland und KeiiNO je einmal die Höchstwertung. Nachdem das Televoting hinzugezogen wurde, verlor Mørland seinen Platz unter den besten vier, dem sogenannten Goldfinale. Hierbei bestimmten dann ausschließlich die Zuschauer die zwei Finalisten für das Goldduell. Hier standen sich Adrian Jørgensen und KeiiNO schließlich gegenüber und konnten ihr Lied noch einmal vortragen. Der Sieger KeiiNO wird danach per Televoting bestimmt.

Liveauftritt im Finale von "Melodi Grand Prix"

Musikvideo von "Spirit in the sky"


Mit KEiiNO hat sich ein erster Fanfavorit gefunden, der zwar irgendwie wie ein Part 2 von Rednexs Superhit "The spirt of the hawk" anmutet, aber dabei ordentlich an Fahrt aufnimmt und für sehr gute Stimmung sorgen wird. Dabei ist die Melodieführung sehr einprägsam und die Joik-Gesänge passen sich wie selbstverständlich in den Ohrwurm-Refrain und die ruhige, aber sich aufbauende Bridge. Ob man es nun mag oder nicht - das ist Europop vom feinsten und mutet dabei doch kräftiger an, als das was wir in der Kategorie die letzten Jahren beim ESC hören mussten/durften. Damit ist KeiiNO sicher kein Anwärter auf die höchsten Jurypunkte, aber sicher ein Punktelieferant beim Televoting im ESC Finale.

 

Die Band KeiiNO selbst wurde im August 2018 in Oslo für den Melodi Grand Prix 2019 gegründet. Ihre Mitglieder sind der Joik-Sänger und Rapper Fred Buljo, die Sängerin Alexandra Rotan und der Sänger Tom Hugo. Keines der Bandmitglieder kannte sich vorher.

 

 

Wie gefällt Dir "Spirit in the Sky"?